Q

Sollte ich JPEG oder TIFF Dateien verwenden?


A

JPEG ist ein "verlustbehaftetes" Dateiformat, wodurch die Dateien viel kleiner als in "verlustfreien" Formaten wie z.B. TIFF werden können. Die geringere Dateigröße geht natürlich zu Lasten der Bildqualität.

Wenn Sie eine JPEG Datei abspeichern, steht Ihnen ein Regler zur Kontrolle der "Qualität" zur Verfügung. Eine Verringerung der Qualität bewirkt, dass einige Bildinformationen verworfen werden, so dass das Bild schlechter aussieht aber wodurch die Dateigröße auch kleiner wird. Das JPEG Dateiformat wurde entwickelt um zuerst diejenigen Informationen zu löschen, die das Auge nicht wirklich bemerkt, weshalb bei JPEGS mit höherer Qualität im Vergleich oft kein Unterschied festgestellt werden kann.

Beachten Sie dass auch wenn die Qualität auf das maximum eingestellt wurde, die Bildqualität leicht sinkt. Auch wenn bei einem einmaligen Abspeichern der Unterschied nicht sichtbar ist, multipliziert sich der Effekt doch bei jedem erneuten Laden und Abspeichern des Bilds. Das bedeutet, dass Sie das Format TIFF verwenden sollten, wenn Sie verschiedene Änderungen an einem Bild zu verschiedenen Zeitpunkten vornehmen wollen oder wenn Sie unterschiedliche Programme dafür verwenden wollen.

Bitte beachten Sie auch, dass beim Abspeichern einer JPEG Datei mit einer geringen Qualität die Informationen endgültig verloren gehen und für diese Datei dann auch nicht mehr durch das Abspeichern mit einer hohen Qualität wieder hergestellt werden können.

Ist Ihre Frage hier nicht aufgeführt, fordern Sie ein Support-Ticket an damit Ihre Frage an unser Support-Team weitergeleitet werden kann.

Zurück